Zum Hauptinhalt springen
MOBA 3D FertigersystemOptimale Straßen mit MOBA 3D Bohlensteuerung
MOBA 3D-PAVINGPräziser Asphalteinbau auf Basis von digitalen 3D Baustellenplänen

MOBA 3D-Paving

Präziser Asphalteinbau auf Basis von digitalen 3D Baustellenplänen - einfach und intuitiv.

System auswählen

Herausforderungen für große Bauprojekte


Einbauqualität

Qualitätsfaktoren wie optimale Ebenheit und perfekte Verdichtung von Asphaltschichten sind ein entscheidender Faktor für langlebige Straßen und geräuscharmen Straßenverkehr. Dies können Sie nur mit einer präzisen Mess- und Regelsteuerung gewährleisten.

Einbaukosten

Nicht selten entscheidet der Deckenbau darüber, wie profitabel am Ende das Bauprojekt ist. Beim Einbau der verschiedenen Asphaltschichten möchte man weder zu viel, noch zu wenig Material verwenden und dennoch möglichst perfekte Ergebnisse erzielen.

Einbauleistung

Während des Asphaltierens können Sie die exakte Höhe und Neigung nicht ohne Instrumente messen. Manuelles Messen oder die Errichtung einer künstlichen Referenz per Seil verursacht einen erheblichen Zeitaufwand und Mehrkosten und führt bei falschen Messwerten zu schlechten Ergebnissen.

MOBA Lösungen


01

Absolute Ebenheit mit jedem Fertiger

MOBA 3D Paving

Höhere Qualitätsstandards beim Straßenbau erfordern neue Technologien, durch die noch bessere Einbauergebnisse erzielt werden können. Besonders bei komplexen Projekten, bei denen viele Neigungsänderungen ohne Referenz oder die absolute Ebenheit über die gesamte Oberfläche gefordert werden, stellen Bauunternehmer vor neue Herausforderungen. Die intuitive 3D-Asphalteinbau- und Fräslösung 3D Paving arbeitet mit uploadbaren Designdateien und präziser 3D-Sensortechnologie, um komplexe Anforderungen mit Leichtigkeit meistern zu können. Durch die Nutzung einer Totalstation als virtuelle Referenz müssen keine empfindlichen Schnüre mehr eingesetzt werden. So wird die Prozesssicherheit erhöht und eine beträchtliche Zeitersparnis erzielt. 

Performance

Broschüre herunterladenAngebot anfragen

Die intuitive Lösung für 3D-Asphalteinbau

Das System 3D Paving für Asphaltfertiger ist der ideale Helfer beim Bau von langlebigen Straßen mit einer besonders ebenen Oberfläche. Das 3D System zielt auf hohe Qualität beim Einbau ab. Es kontrolliert die Bohle mit hervorragender Präzision und vergleicht in Echtzeit die Werte mit einer zuvor hochgeladenen 3D-Designdatei. Der Bediener erhält auf dem Display eine direkte Rückmeldung zu den Soll- und Istwerten für Höhe und Neigung und kann schnell auf Veränderungen reagieren. Durch die Nutzung von offenen Dateiformaten für das Hochladen von Designdateien lässt sich das 3D Paving nahtlos in den bestehenden Vermessungs- und Designprozess integrieren.

Leichte Bedienung

Das Benutzermenü hat lediglich 2 Ebenen und die Darstellung der einzelnen Informationen auf dem 7" Bildschirm kann auf bis zu 4 Splitscreens aufgeteilt werden. Somit sehen Sie in Echtzeit alle wichtigen Informationen auf einer Darstellung, ohne umschalten zu müssen.

Offene Dateiformate

Erstellen Sie einfache 3D Modelle direkt auf der Maschine oder importieren Sie schnell und sicher DXF-Dateien in das 3D Paving System

3D Messung

Hochpräzise 3D Sensoren (GNSS Antenne oder Prisma mit Totalstation), die die Abweichungen im Design in Echtzeit berechnen können. Die Komponenten gewähren eine optimale Leistung, da sie industrieerprobt sind.


3D Paving Systemkomponenten

  • Bedieneinheit

    Bedieneinheit

    7"-Farbdisplay mit Touchscreen zum hochladen von 3D-Designdateien und Anzeigen von Höhen- und Neigungswerten.

  • Controller

    Controller

    Der leistungsfähige Controller berechnet schnell und präzise die Abweichung vom 3D-Design.

  • Neigungssensor

    Neigungssensor

    Der Neigungssensor misst exakt die Neigung vom Mast.

  • Maschinenfunk

    Maschinenfunk

    Der Maschinenfunk dient zur Kommunikation mit der Totalstation

  • Totalstation

    Totalstation

    Die Totalstation misst die dreidimensionale Position der Maschine

  • Prisma

    Prisma

    Prisma zum reflektieren des Strahls der Totalstation